Archiv für das 'sonaten und partiten für violine solo'-tag

CD-Tipp: Bach mit Isabelle Faust

Was für ein Bekenntnis: „fassungs- und  oft auch ratlos“, schreibt Isabelle Faust, stehe sie oftmals Johann Sebastian Bachs Sonaten und Partiten für Violine solo gegenüber. Und das nach jahrzehntelanger intensiver Beschäftigung mit diesem sechsteiligen Zyklus, dessen zweite Hälfte sie jetzt auf  CD vorgelegt hat.

Nach der C-Dur-Sonate und den Partiten in d-Moll und E-Dur von 2010 ist bei harmonia mundi nun also gewissermaßen auch Faust II erschienen: die Sonaten in g-Moll und a-Moll sowie die Partita in h-Moll. Und wiederum  nähert sich die Geigerin ihrer Aufgabe mit äußerster Präzision und Konzentration. Da ist jede Phrasierung wohl überlegt, jede dynamische Nuance genau dosiert, jeder architektonische Bogen gewissenhaft bedacht. Aber Isabelle Faust wäre nicht Isabelle Faust, wenn sie ihr breites akademisches  Fundament nicht mit großer Spielfreude verbinden würde. So ist am Ende eine Gesamteinspielung von Bachs Solowerk herausgekommen, wie sie – wieder einmal –  keine Vergleiche zu scheuen braucht.

Als „eine Momentaufnahme“ bezeichnet Isabelle Faust ihre beiden Bach-CDs. Eine Momentaufnahme? Es wird wahrscheinlich lange dauern, ehe uns wieder solche Momente aus dem bachschen Kosmos beschert werden.


✷   ✷   ✷